Wir über uns

Die Schreinerei Müller wurde am 01.06.1908 von Karl Gerster gegründet und war auf einen Raum begrenzt (20 m²). Einige Jahre später erwarb Karl Gerster eine ehemalige Färberei mit Wohnhaus in der Mühlbachstraße, welche er zur Schreinerei umbaute.

Im Jahre 1949 heiratete Lothar Müller sen. in die Familie Gerster ein und übernahm anschließend den Betrieb von seinem Schwiegervater. Damals konzentrierte man sich vorallem auf den Möbelbau, welcher jedoch mit dem Beginn des wirtschaftlichen Aufschwungs unrentabel wurde. Man entschied sich deshalb Mitte der 50-er Jahre auf die Fensterfertigung umzusteigen. Der Bau einer neuen Werkstatt wurde 1960-61 realisiert und auch der Maschinenpark wurde deutlich aufgestockt.

Als Lothar Müller jun. 1970 mit der Lehre als Schreiner begann, war dies das Startsignal für weitere Investitionen. Im Jahre 1978 besuchte Lothar Müller jun. die Meisterschule in Stuttgart-Feuerbach. Der Betrieb hatte zu diesem Zeitpunkt 2 Gesellen. Ende der 70-er Jahre erfuhr der Schreinerberuf einen Aufschwung und so stellte auch die Schreinerei Müller fast jährlich einen neuen Lehrling ein.

Lothar Müller jun. übernahm 1983 den Betrieb seines Vaters, der zu dieser Zeit 6 Mitarbeiter beschäftigte. Doch so kam es wie es kommen musste, der Platz wurde wieder langsam eng. Nach Gesprächen mit dem Steuerberater, Beratern vom Fachverband, der Bank und der größten Hürde, der eigenen Frau, wurde schließlich 1989 der Entschluss gefasst, einen neuen Betrieb    zu bauen.

Die Planung des Betriebs dauerte fast ein Jahr und so konnte schließlich im Herbst 1990 mit dem Bau im Industriegebiet Schemmerhofen begonnnen werden. Im September 1991 konnte die neue Werkstatt dann bezogen werden.

Bis Büro und Ausstellungsraum fertig wurden vergingen allerdings weitere 4 Jahre. Die Anschaffung einer CNC-Maschine und einer Plattensäge erforderte 2001  einen Anbau von 200 m². Wir sind nun seit 23 Jahren im neuen Betrieb und beschäftigen 14 Mitarbeiter.